1. Startseite
  2. Für Eigentümer
  3. Kaufen und Verkaufen
  4. Wertermittlung

Beim Hausverkauf geht es um große Summen. Da sollte man nichts dem Zufall überlassen. Eine professionelle Wertermittlung hilft, einen realistischen Preis zu erzielen.

Sie kennen jeden Quadratmeter, ­verbinden mit allen Räumen ­emotionale Erlebnisse. Im Wohnzimmer haben Sie immer gern gesessen, das Bad ­eigen­händig ­renoviert und in den ­Kinder­zimmern haben die Kleinen ihre ersten Jahre verbracht. Sollten Sie über den Verkauf Ihres Hauses nachdenken, ­müssen Sie die Perspektive wechseln. Für den potenziellen Käufer sind Ihre ­Emotionen irrelevant.

Käufer interessieren sich nicht dafür, wie Sie in Ihren vier Wänden gelebt haben. Ein realistischer Preis orientiert sich am Markt, an Angebot und Nachfrage. Ihm liegen eine Reihe objektiver ­Kriterien zugrunde. Fantasiepreise haben keine Chance. Sie können versuchen, sich selbst ein Bild davon zu machen, was möglich ist – besser fahren Sie aber in ­jedem Fall, wenn Sie sich der Hilfe ­unserer erfahrenen Experten bedienen.

Professionelle Wertermittler kennen die wichtigsten aktuellen Marktdaten. Sie stellen Vergleiche mit anderen ­Objekten an und schätzen darüber hinaus die ­Makro- und die Mikrolage richtig ein.

Mit den richtigen ­Fenstern, der Art des Bodenbelags oder dem Zustand des Bades ­können Sie Pluspunkte bei der Wertermittlung sammeln.

Wenn Sie sich zu einem Verkauf ­ent­schließen, profitieren Sie zurzeit von der Nachfrage auf dem ­Immobilienmarkt. Sie ist um einiges größer als das Angebot. Das steigert den Preis bei einem Verkauf. Ist der Markt hingegen gesättigt, sinkt der Wert.

Flexibilität ist Trumpf. Wie groß ist die Fläche? Und je groß­zügiger die Räume Ihrer ­Wohnung oder Ihres Hauses geschnitten und je flexibler die ­Möglichkeiten der Nutzung sind, desto besser.

„Was zählt ist Lage, Lage, Lage“ – das ­betonen ­Vermittler gern, wenn sie nach dem Wert einer ­Immobilie gefragt werden. Und es stimmt. ­Innenstadtnah oder am Stadtrand, an einer Hauptstraße oder in einem verkehrsberuhigten Quartier: Die Lage ist ­entscheidend, wenn Sie einen ­guten Preis ­erzielen wollen. Der ­Bodenrichtwert liefert einen ersten ­Anhaltspunkt.

Aus welchem Jahr stammt die Wohnung oder das Haus? Wie ist es um ­Bauqualität, Erhaltungs­zustand und Energie­effizienz bestellt? Ist das Dach okay? Auf ­solche Fragen sollten Sie die ­richtigen ­Antworten ­wissen. Und belegen Sie ­umfangreiche Reno­vierungen am besten mit Rechnungen der ­Handwerker.

Der Wert Ihrer Immobilie hängt auch von ­einer Reihe von Umständen ab, die Sie nicht ­beeinflussen können: Steht das Gebäude ­vielleicht unter Denkmalschutz, liegt es womöglich in ­einem ­Sanierungsgebiet? Wichtig ist zudem, ob Sie ­Wohnungen im Haus ver­mietet haben oder ob es ein Wegerecht für Dritte gibt.

Marktwertanalyse

Sie wollen Ihre Immobilie bewerten lassen? Unsere Experten erstellen Ihnen nach ausführlicher Beratung gerne eine Marktwertanalyse.

Immobilien- und Grundstücksbewertung

  • unbebaute Grundstücke
  • Ein- und Mehrfamilienhäuser
  • Eigentumswohnungen

Ermittlung ortsüblicher Mieten und Pachten

  • Mieten für Wohnraum
  • Mieten und Pachten für Geschäfts- und Gewerberäume
  • Pachten von Grundstücken
  • Prüfung von Mieterhöhungen
Zum Anfang der Seite scrollen